Das Landgericht Münster verfügt über eine Audio-/Videokonferenzanlage (Technik: Polycom HDX 8000 / Group 310), die für Außerhausübertragungen via IP-Technik geeignet ist.

Voraussetzung für die Möglichkeit einer Außerhausvernehmung sowie einer Inhouse-Übertragung ist die Verfügbarkeit der Ressourcen beim Landgericht Münster (freier Saal, zur Bedienung der Anlage ausgebildetes Personal).

Bitte beachten Sie aus diesem Grund, dass Anfragen für Außerhausvernehmungen und Inhouse-Übertragungen grundsätzlich nur mit einer Vorlaufzeit von vier Wochen möglich sind.

Das Landgericht Münster behält sich vor, eine zugesagte Nutzung der Videokonferenzanlage - wenn sich dies etwa aufgrund eines vorrangigen internen Bedarfs nicht anders vermeiden lässt - auch kurzfristig abzusagen.

Für eine Anfrage werden Sie gebeten, das entsprechende nachfolgende Formular auszufüllen und an

videokonferenz@lg-muenster.nrw.de E-Mailzu übersenden.

Ansprechpartner Videokonferenz bei dem Landgericht Münster:

Herr Justizhauptwachtmeister Thomas König, Tel. 0251 494-2648

Herr Justizoberwachtmeister Daniel Forster, Tel. 0251 494-2775

E-Mail-Kontakt: videokonferenz@lg-muenster.nrw.de E-Mail