Die Maßnahme „Leben in der Balance“ wird in der Regel einmal jährlich angeboten und richtet sich an Klienten mit Suchtproblemen (legale und illegale Drogen). Die Teilnahme erfolgt in Form einer Bewährungsauflage als Alternative zur Ableistung gemeinnütziger Arbeit. Ziel ist die kritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Suchtmittelkonsum und den Folgen. Die Maßnahme findet im Rahmen einer sozialen und erlebnisorientierten Gruppenarbeit statt und dauert etwa drei Monate.

„Leben in der Balance“ wird angeboten in der Dienststelle Ahlen.